Großaufnahme einer Kamera

Presse

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung öffnen

Krankenhaus-Krise in Deutschland?



19.02.2020 — Die Zukunft der Gesundheitsversorgung in Deutschland und die Existenzprobleme vieler Kliniken waren Thema einer Krankenhaus(Krisen?)-Fachtagung, zu der das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) und die Münchener Healthcare Experten von WMC (am 11. Februar 2020) nach Berlin eingeladen hatten.
mehr
Pressemitteilung öffnen

Vom Kampf des Sisyphos gegen die Armut der Kinder im Ruhrgebiet –



07.02.2020 — Armut lässt sich als statistische Größe messen – ein Viertel der Bevölkerung im Ruhrgebiet gilt als arm, bei den Kindern liegt die Quote z.T. über 40 Prozent. Für die Betroffenen bedeutet arm zu sein viel mehr als nur Zahlen: Herausforderung, Kampf und manchmal Verzweiflung.
mehr
Pressemitteilung öffnen

Training für mehr Innovationskraft in KMU



20.01.2020 — An Beschäftigte insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) richtet sich ein Trainingsprogramm, das das Institut Arbeit und Technik (IAT/WH Gelsenkirchen) jetzt im Rahmen des europäischen Projektes „Reinnovate“ startet.  Im Fokus des kostenlosen Online-Trainingsprogramms stehen die Stärkung der Innovationskraft sowie die praxisnahe Entwicklung unternehmerischer Kompetenzen der Beschäftigten.
mehr
Pressemitteilung öffnen

Wege zu einer nachhaltigen lokalen Wirtschaftsstruktur



07.01.2020 — Das Forschungsprojekt »Bottrop 2018+ - auf dem Weg zu einer nachhaltigen und resilienten Wirtschaftsstruktur« wird in den nächsten zwei Jahren von der Stadt Bottrop und dem Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) weitergeführt. Das IAT wird sich im Anschlussvorhaben darauf fokussieren, ein modulares Transferkonzept in Zusammenarbeit mit mehreren Partnerkommunen zu erarbeiten, für das Bottrop als „Blaupause“ fungiert.
mehr
Pressemitteilung öffnen

IAT trauert um Minister a.D. Guntram Schneider:



08.01.2020 — Guntram Schneider, sozialdemokratisches Urgestein und einflussreicher Gewerkschafter in Nordrhein-Westfalen, ist Anfang Januar 2020 im Alter von 68 Jahren gestorben. Dem Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) war der ehemalige DGB-Landesvorsitzende und NRW-Arbeitsminister über Jahre hinweg freundschaftlich verbunden.
mehr
Pressemitteilung öffnen

Einladung zur Tagung „ZKNFT der Gesundheitsversorgung“



20.12.2019 — Gesundheit, das ist den Deutschen ein hohes Gut und zugleich ihre größte Wirtschafts- und Zukunftsbranche. Um den Gesundheitsinteressen der Menschen gerecht zu werden und um die Zukunftspotenziale zu heben, sind jedoch Verbesserungen und Erneuerungen gefragt. Eine der größten Baustellen ist die Krankenhauslandschaft.
mehr
Pressemitteilung öffnen

Urbane Produktion:



18.12.2019 — Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Und welche Rolle spielen dabei Produktionsbetriebe? Wie lässt sich deren Zahl gerade in der Stadt wieder erhöhen? Auf diese Fragen hat das Forschungsprojekt UrbaneProduktion.Ruhr des Instituts Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule, der Hochschule Bochum, der Urbanisten sowie der Stadt Bochum Antworten gefunden.
mehr
Pressemitteilung öffnen

„Gelsenkirchener Teenpreneurs“ - IAT startet Entrepreneurship-Training für Jugendliche:



Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sind während der Schulzeit und im späteren Berufsleben oft benachteiligt. Das Projekt „Gelsenkirchener Teenpreneurs“ im Rahmen des Gelsenkirchener Präventionsfonds NRWeltoffen, gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung NRW, soll gegensteuern: ein Entrepreneurship-Training für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren kann die Zielgruppe langfristig stärken und im Zusammenspiel mit anderen Maßnahmen am Standort rassistischer und kultureller Ausgrenzung entgegenwirken, so die Projektverantwortlichen vom Institut Arbeit  und Technik (IAT/Westfälische Hochschule).
mehr
Pressemitteilung öffnen

Digitale Strategien für die Altenpflege im Revier: Was ist sinnvoll? Was wird gebraucht?



03.12.2019 — Die Sicherstellung verlässlicher und qualitativ hochwertiger Pflege „vor Ort“ ist für die Ruhr-Region zentral. Mit ihren innovativen Dienstleistungsangeboten ist die Altenpflege für pflegebedürftige Menschen, ihre Angehörigen und andere Unternehmen schon heute ein Aktivposten für neue Chancen im regionalen Strukturwandel.
mehr
Pressemitteilung öffnen

Kinderarmut im Ruhrgebiet - Save the Date: 6. Februar 2020



28.11.2019 — Laut Unicef leben über 35 Prozent der Kinder im Ruhrgebiet in Armut. Weil ihre Eltern nur wenig Geld verdienen, arbeitslos oder alleinerziehend sind und oft von Sozialhilfe leben, bleibt für die Kinder wenig übrig. Wer aus Familien mit niedrigem Einkommen stammt, bleibt häufig ein Leben lang arm.
mehr