Titelbild

Pressemitteilungen

Pressemitteilung öffnen

Innovationskraft für die digitale Transformation stärken



09.10.2019 — Digitale Technologien haben die Organisation und die Arbeit in Unternehmen – auch in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) – dramatisch verändert. Mit der richtigen Strategie für die digitale Transformation könnte dies eine Chance sein. Gerade kleinere Betriebe haben jedoch öfter Schwierigkeiten und verfügen nur über begrenzte Kapazitäten für eigene Forschung um neue Arbeits- und Weiterbildungsmodelle zu entwickeln.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Neuerscheinung: Atlas of Social Innovation



07.10.2019 — … unter Mitwirkung des Forschungsschwerpunkts Innovation, Raum & Kultur des Instituts Arbeit und Technik und vieler weiterer ExpertInnen der Sozialen Innovation. HerausgeberInnen: Jürgen Howaldt, Christoph Kaletka, Antonius Schröder, Marthe Zirngiebl Soziale Innovation ist für die Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen unserer Zeit unverzichtbar geworden.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Aktuelle Umbrüche und Herausforderungen im Finanzsektor



Die aktuellen Umbrüche und Herausforderungen im Finanzsektor stehen auf der Agenda der Forschungswerkstatt Finanzgeographie 2019, die der Forschungsschwerpunkt Raumkapital des Instituts Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule am 24. und 25. Oktober im Wissenschaftspark Gelsenkirchen organisiert.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Ministerin Scharrenbach: Kreativität schafft Heimat im Ruhrgebiet



04.10.2019 — Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung stellt in den Jahren 2020 und 2021 bis zu drei Millionen Euro für das Projekt #heimatruhr zur Verfügung. Das Projekt unterstützt Künstlerinnen und Künstlern, Kreative und Kulturschaffenden dabei, innovative Ideen für mehr Lebensqualität im Ruhrgebiet zu entwickeln und neue Heimatorte zu schaffen.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Soziale Innovationen



20.09.2019 — Wie wirken Soziale Innovationen? Wie lässt sich ihre Wirkung messen? Wer sind die Innovationsakteure? Diesen Themen geht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) mit einer Onlineumfrage unter https://iat.eu/indisi/ nach. Gefragt sind Organisationen (z.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Das Projekt DigiMat zieht Bilanz:



08.09.2019 — Die digitale Fertigung bietet Handwerksbetrieben und Designunternehmen viele Chancen, mit innovativen Produkten und Dienstleistungen auf veränderte Kundenanforderungen zu reagieren und sich wettbewerbsfähig im Markt zu positionieren. Die Ausschöpfung der Potenziale ist jedoch nicht nur risikoreich, sondern für viele kleine und mittlere Unternehmen mangels finanzieller Ressourcen relevantem Wissen und Kompetenzen gänzlich unmöglich.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Lokale Wirtschaftsstrukturen transformieren – gemeinsam Zukunft gestalten!



11.09.2019 — Auf einer Fachtagung in der Alten Börse in Bottrop haben Vertreter/innen aus Forschung und Praxis am 5. September über Ansätze zur nachhaltigen Transformation der lokalen Wirtschaftsstrukturen diskutiert und damit das Ende des BMBF-Projekts »Bottrop 2018+« gefeiert. Wissenschaftlich begleitet wurde das Projekt vom Institut Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule) in Kooperation mit dem Faktor 10 - Institut für nachhaltiges Wirtschaften und dem Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement der Stadt Bottrop.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Digitalisierung des Gesundheitswesens



05.09.2019 — Die Digitalisierung hat nahezu alle Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft erfasst und bestehende Strukturen z.T. grundlegend neu geordnet. Doch in einer Branche sind fundamentale Umwälzungen bislang weitestgehend ausgeblieben: der Gesundheitswirtschaft. Dabei bietet gerade eine digital unterstützte gesundheitliche und medizinische (sektorübergreifende) Versorgung eine Vielzahl an Chancen und Potenzialen, sowohl für die Patientinnen wie auch Leistungserbringer und Kostenträger.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Strukturwandel im Ruhrgebiet: „Gutes Leben“ als Zukunftswirtschaft



03.09.2019 — Um die Zukunft des Ruhrgebiets wird (zu)viel diskutiert, zuweilen kontrovers, oft unsystematisch. »Smart« soll das Ruhrgebiet werden, eine Wissensregion sein, einen Radschnellweg haben und Hightech darf auch nicht fehlen. Aber welche Richtung soll der Strukturwandel im Ruhrgebiet einschlagen? Braucht es eine gemeinsame Orientierung? Forscherinnen und Forscher des Instituts Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule Gelsenkirchen) sagen ja und definieren ein „gutes Leben“ als Kompass für die gemeinsame Orientierung nach vorn.

mehr
Pressemitteilung öffnen

Digitale Technik und Mitbestimmung in der Altenpflege:



22.08.2019 — Mit einer Online-Befragung will das Institut Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule) herausfinden, wie betriebliche Interessenvertretungen den Einsatz digitaler Technik in der Altenpflege mitgestalten. Betriebsräte, Mitarbeitervertretungen und Personalräte aus stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten sind eingeladen, unter

mehr