Großaufnahme einer Kamera

Presse

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung öffnen

Lernreise für KMU in der Produktion:

12.04.2022 — Wo finden Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) Anregungen und Unterstützung für eine arbeits- und beteiligungsorientierte Gestaltung der Digitalisierung? Im Rahmen des Kooperationsprojekts »Ch@nge Ruhr«, das vom Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) koordiniert wird, findet am 28.
Pressemitteilung öffnen

Internationale PflegeBauAusstellung und Architektursymposium "Bauen im Revier"

12.04.2022 — Neue Architektur- und Wohnkonzepte beeinflussen nachhaltig den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Am 05. und 06. Mai findet die Internationale PflegeBauAusstellung und das Architektursymposium "Bauen im Revier" im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt – am 05. live vor Ort und am 06.
Pressemitteilung öffnen

Was tun Betriebe für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege?

12.04.2022 — Die Online-Befragung „Stark werden nach Corona – Als pflegefreundliches Unternehmen zukunftsorientiert agieren“ richtet sich an Unternehmen und soll Erkenntnisse über die betrieblichen Möglichkeiten und Chancen der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege liefern. Umgesetzt wird die Befragung als Teil des Projekts work & care in Kooperation des IAT (Institut Arbeit und Technik) und des ZIG – Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL.
Pressemitteilung öffnen

Mitmachen beim IdeenLauf für das Wissenschaftsjahr 2022

10.04.2022 — Am IdeenLauf für das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! ist mit Dr. Judith Terstriep, Leiterin der IAT-Forschungsabteilung Innovation, Raum & Kultur, auch das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) beteiligt. Sie wurde durch die Vorsitzenden des Science Panels in die Jury zum Themenfeld »Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Sicherheit« berufen.
Pressemitteilung öffnen

Kleinunternehmen und Soloselbständige in der COVID-19-Pandemie

25.03.2022 — Die COVID-19-Pandemie hat viele Kleinunternehmen und Soloselbständige vor massive Herausforderungen gestellt. Die staatliche Soforthilfe hat ihnen geholfen Handlungsspielräume für den aktiven Umgang mit der Krise zu schaffen und Existenzen zu sichern. Diese Unterstützung hätte aber mehr Wirkung entfaltet, wenn sie durch zielgruppengerechtere Kommunikations- und Informationsmaßnahmen flankiert worden wäre.
Pressemitteilung öffnen

Impfvorbehalte überwinden – Erfolgsfaktoren ohne Erfolgsgarantie

15.03.2022 — Am 10. März 2022 tauschten sich Wissenschaftler:innen und Verantwortliche aus Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft darüber aus, welche Argumente Menschen mit Vorbehalten gegen COVID-19 Impfungen anbringen und wie solche Vorbehalte überwunden werden können. Gastgeber der online-Veranstaltung waren das Gelsenkirchener Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule), die Gesundheitswirtschaftsorganisation des Ruhrgebiets MedEcon-Ruhr sowie das Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen (NDGR e.
Pressemitteilung öffnen

„Produktion in der Stadt“

07.03.2022 — Nach Jahren der Trennung von Wohnen und Arbeiten geriet die Produktion in der Stadt aus dem Blickfeld, wurde aus den Städten ausgelagert. Angestoßen durch veränderte Produktionsweisen und neue Möglichkeiten der Nutzungsmischung wird aktuell intensiv über die produktive Stadt diskutiert.
Pressemitteilung öffnen

Wer will sich warum nicht impfen lassen?

04.03.2022 — Wer will sich warum nicht gegen das Corona-Virus impfen lassen? Dieser Frage sind Dr. Peter Enste und Jenny Wielga vom Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) in einer Online-Befragung nachgegangen. Denn für eine Impfquote von 85 Prozent, die für eine „Herdenimmunität“ in Deutschland benötigt wird, müssten mindestens weitere zehn Prozent der Bevölkerung von einer Impfung überzeugt werden.
Pressemitteilung öffnen

KI-unterstützte Sturzsensoren im Pflegealltag

22.02.2022 — Kann künstliche Intelligenz (KI) – etwa durch die intelligente Auswertung von Daten von Sturzsensoren – helfen, den Pflegealltag zu erleichtern und die Arbeit zu entlasten? Am Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule Gelsenkirchen) untersucht ein interdisziplinäres Konsortium aus Sozialwissenschaften, Pflegewissenschaften, Gesundheitsökonomie und Medizininformatik in Zusammenarbeit mit Praxiseinrichtungen der ambulanten und stationären Langzeitpflege, ob und wie KI-Anwendungen zur Be- oder Entlastung von Pflegearbeit beitragen können.
Pressemitteilung öffnen

Zwischen Angst, Skepsis und Verweigerung: Was wissen wir über Menschen mit Impfvorbehalten in der Covid-19-Pandemie?

16.02.2022 — Im Februar 2022 sind 75 Prozent der Bevölkerung in Deutschland gegen das Covid-19 Virus geimpft. Hierbei gilt: Je mehr Menschen sich impfen lassen, desto eher wird die Verbreitung des Virus begrenzt. Modellrechnungen gehen davon aus, dass eine Zielimpfquote von mindestens 85 Prozent erreicht werden muss.