Institut Arbeit und Technik

Publikationen

Teaserbild Innenstadt

Lebendige Regionen - Aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe

BBSR-Online-Publikation (2020/14)

Lenk, T., Starke, T., Grüttner, A., Glinka, P., Gärtner, S. & Flögel, F. |

Teaserbild Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Institut Arbeit und Technik: Geschäftsbericht 2019/2020/2021

Geschäftsbericht (2019/2020/2021)

Institut Arbeit und Technik, Braczko, C. (Red.), Koopmann, A. (Red.), Rullik, B. (Red.), Krause, A. (Red., Gestaltung) & Terstriep, J. (Red., Gestaltung) |

Teaserbild Pflegestudie

"Ich pflege wieder, wenn...": Potenzialanalyse zur Berufsrückkehr und Arbeitszeitaufstockung von Pflegefachkräften

Auffenberg, J., Becka, D., Evans, M., Kokott, N., Schleicher, S. & Braun, E. |

Langfassung

Weitere Publikationen am IAT


Termine

Weitere Termine


Presse

 ©

Orientierungen für KMU im digitalen Wandel: - 06.09.2022

Der Ch@nge Ruhr Zukunfts-HUB ist online!

Das Projekt Ch@nge Ruhr zeigt, wie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) die fachliche Expertise und das Praxiswissen der Beschäftigten bei der Gestaltung von betrieblichen Digitalisierungsprozessen aktiv einbinden können.

Weitere Pressemitteilungen


Podcasts

Symboldbild wirtschaftliche Zusammenarbeit © Image by Gerd Altmann from Pixabay

Podcasts und Videos

Netzwerke und wirtschaftliche Zusammenarbeit

In der letzten Folge der Serie, Räumlich gedacht, dem Podcast der ARL, geht es in die Europaregion Donau-Moldau, welche im Grenzraum Tschechien – Österreich – Bayern liegt. Hier sind die Einkommensunterschiede und die sprachlichen Barrieren hoch - und trotzdem ist die wirtschaftlichen Vernetzung ganz besonders bezeichnend.

Link zu Folge 5 des Podcasts

Weitere Podcasts und Videos


IAT Forschung im Kontext der Corona Pandemie

Weitere Informationen zu unserer Forschung im Kontext der Corona Pandemie


Aktuelle Projekte

Teaserbild Energiewende © Image by S. Hermann & F. Richter from Pixabay

Industriesymbiosen im Ruhrgebiet: Entstehung & Potentiale des Konzepts für die Transformation von Regionen im Wandel

Das Konzept der Industriellen Symbiose beschreibt den firmenübergreifenden Austausch industrieller Bei- und Nebenprodukte wie Abwärme, Abwasser oder Produktionsreststoffen in geographischer Nähe. Derartige Kooperationen ermöglichen dabei wirtschaftliche, aber auch umweltbezogene Vorteile.

Die sektorenübergreifende Nutzung von Nebenprodukten an Kraftwerksstandorten aber auch Stoffverbünde in Chemieparks zeigen, dass es insbesondere in altindustriellen Regionen Erfahrungswissen über Möglichkeiten der Verknüpfungen unterschiedlicher Branchen auf Ebene der Nebenprodukte gibt.

Teaserbild Adapt © Pixabay / mohamed Hassan

Implementierung eines adaptiven Weiterbildungsunterstützungssystems im Berufsfeld Pflege

Mit dem Einzug digitaler Technologien in das Berufsfeld Pflege wird auch die Zielsetzung verfolgt, berufliche Weiterbildung bedarfsgerechter und individueller zu gestalten. Während sich der Arbeitsmarkt flächendeckend durch einen Fachkräftemangel im Bereich der Pflege auszeichnet, übersteigt die Zahl der Arbeitslosen mit Helferniveau die der gemeldeten Stellen. Bei Fachkräften stellt sich die Situation umgekehrt dar. Die Förderung beruflicher Weiterbildungsmaßnahmen von Beschäftigten mit geringeren Berufsqualifikation oder mit sprachlichen Barrieren ist ein wichtiger Ansatz, um dem Fachkräftebedarf künftig entsprechen zu können.

Weitere Projekte am IAT


Projektwebseiten

Weitere Projektwebseiten


Projekt: Digitalisierung in der Pflege als Chance für eine alters- und behindertengerechte Quartiersentwicklung in der Emscher-Lippe-Region

Webseite: https://www.digi-quartier.de/

 

 

Projekt: Neue Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von digitaler und materieller Produktion - Synergien aus der Zusammenarbeit von Designunternehmen und Handwerksbetrieben

Webseite: https://www.digimat-projekt.de/

 

Projekt: Digitalisierung - Krankenhaus - Interaktion - Kompetenz

Webseite: https://www.digikik-projekt.de

 

Projekt: Entwicklung eines Trainingsprogramms zur Verbesserung des Wohlbefindens von Menschen mit Zerebralparese durch Inklusive Ernährung und physische Aktivitäten

Webseite: https://www.cpwell.eu

 

Projekt: Entwicklung eines Trainingsprogramms zur Verbesserung eines aktiven und gesunden Alterns durch die Nutzung von High-Tech Assitive Technology

Webseite: https://www.active-ict.eu

 

Das IAT forscht auf internationaler, europäischer und regionaler Ebene in diesen fünf Themenfeldern:

Teaserbild Gesundheit & Lebensqualität

Gesundheit und Lebensqualität

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Leistungs- und Innovationsfähigkeit der Gesundheitswirtschaft zu stärken. ...

Teaserbild Märkte, Branchen und Wertschöpfungsketten

Märkte, Branchen, Wertschöpfungsketten

Das IAT erforscht Branchen und Wertschöpfungsketten in ihrer internationalen und regionalen Verortung. Dahinter steht die Erkenntnis, dass trotz fortschreitender Internationalisierung und Globalisierung...

Teaserbild Raum, Region, Stadt und Quartier

Raum, Region, Stadt und Quartier

Eine räumliche Perspektive bildet für viele am Institut laufende Projekte und vorhandene Kompetenzen den Ausgangspunkt. Funktionale bzw. soziale Räume stellen den analytischen Rahmen dar, ...

Teaserbild Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Im Rahmen der Innovationsforschung des IAT werden Innovationen in unterschiedlichen Sektoren und räumlichen Kontexten analysiert. ...

Teaserbild Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

Arbeits- und Wirtschaftsforschung setzt sich mit der Frage auseinander, ob und wie sich Arbeitswelten in ihren Strukturen, Prozessen und Beziehungen verändern. ...

Unsere Themenfelder