Institut Arbeit und Technik

Publikationen

Teaserbild City

Internationalisierung von Gründungsökosystemen am Beispiel des Projekts Ecosys4you

Forschung Aktuell (2024/06)

Butzin, A., Rabadjieva, M., Flögel, F. & Meyer, K. |

Foto eines Verwaltungsgebäudes

"Im Ruhrgebiet tut sich was" - Stärken und Schwächen des Gründungsökosystems Ruhr

Forschung Aktuell (2024/05)

Flögel, F., Meyer, K., Butzin, A. & Rabadjieva, M. |

Titelseite des Buches

An intersectional perspective on the impacts and responses of entrepreneurs during the COVID-19 pandemic in Germany

The International Journal of Entrepreneurship and Innovation

David, A., Terstriep, J., Schäfer, S. & Schmidt, A.G. |

Titelseite der Publikation

Anchoring challenges through citizen participation in regional challenge-based innovation policies

Environmental Innovation and Societal Transitions (52)

Butzin, A., Rabadjieva, M. & Terstriep, J. |

Handbook of Migrant Entrepreneurship

Power Relations and Migrant Entrepreneurs in Local Ecosystems - A German Example

Beitrag in: Handbook on Migrant Entrepreneurship

David, A., Terstriep, J. & Zaghow, L. |

Minds, Brains and Doxa for Inclusive Entrepreneurship

The Inclusivity Tax for Migrant Entrepreneurs

David, A., Terstriep, J. & Zohaib, L. |

Cover des FES Impuls
Teaserbild zum Thema Pflege

Tarifgerechte Entlohnung in der Pflege im Spiegel der Attraktivität des Pflegeberufs

Forschung Aktuell (2024/04)

Lenzen, J. & Evans-Borchers, M. |

Weitere Publikationen am IAT


Stellenausschreibungen

Verwaltungsbeschäftigte/r (w/m/d)

Für den Servicebereich Administration, Information und Kommunikation suchen wir schnellstmöglich eine/n Verwaltungsbeschäftigte/n unbefristet in Vollzeit für den Bereich Drittmittelbewirtschaftung und Projektmanagement.

Mehr Informationen

Wissenschaftliche Mitarbeiter/in (m/d/w)

Wir suchen schnellstmöglich eine wiss. Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  unbefristet in Teilzeit (50%)

Weitere Informationen

Termine

IAT Sommerschule 2024

Teaserbild Wissenschaftspark

Vom 10.-13. September 2024 findet die IAT Sommerschule zum Thema "Ökologische Transformation, Raum und die (Re-)Produktion von Reichtum" statt.

Die Sommerschule richtet sich an Promovierende aller Fachrichtungen und aller Nationalitäten, die sich für diese Forschungsthemen interessieren.

Alle Informationen und das Bewerbungsformular gibt es hier:
 

https://www.iat.eu/sommerschule

Call for Papers

Themenschwerpunkt für RaumPlanung Heft 5-2024 - Die 15-Minutenstadt

Die RaumPlanung Heft 5-2024 mit dem Themenschwerpunkt „15-Minutenstadt“ erscheint Ende September 2024. Manuskripte müssen als wissenschaftliche Beiträge für das Peer Review Verfahren bis zum 15. Juni 2024, als Praxisbeiträge bis zum 15. Juli 2024 eingereicht werden.

Weitere Informationen: https://ifr-ev.de/wp-content/uploads/5-24-CfP.pdf


Weitere Termine


Presse

zukunftscampus © win Emscher lippe

Zukunftscampus Emscher-Lippe - 19.06.2024

Gelsenkirchen, 17. Juni 2024 – Auf der Fachveranstaltung „Berufliche Bildung für die Energiewende“ stellte sich der Zukunftscampus Emscher-Lippe erstmals der Fachöffentlichkeit vor. Im Zentrum der Veranstaltung standen die Ideen-Pitches der vier Zukunftscampus-Standorte: Energiewende erlebbar machen (Bottrop), Energiewende smart (Datteln), H2VocationalLab (Gelsenkirchen) und Green Campus Vest (Recklinghausen).

Migrantenökonomie Essen © Moritz Leick, Stadt Essen

IAT legt Studie zur Migrantenökonomie in der Stadt Essen vor - 18.06.2024

Nordrhein-Westfalen und insbesondere das Ruhrgebiet sind Hochburgen für migrantische Selbständigkeit. In NRW liegt der Anteil der Selbständigen mit Einwanderungsgeschichte an allen Selbständigen bei rund 25 Prozent und damit über dem Bundesdurchschnitt. Das zeigt, wie wichtig die Migrantenökonomie ist.

Sommerschule 2024 © IAT

Aufruf zur Sommerschule am IAT - 11.06.2024

Je reicher, desto klimaschädlicher? Das gilt heute für viele Länder. Reicht es für die ökologische Transformation aus, wenn reiche Menschen nicht mehr im Privatflugzeug fliegen und generell klimafreundlicher leben? Lässt sich Verhalten lenken, wenn klimaschädliche Produkte besonders hoch besteuert werden? Und sozialverträglich soll das auch noch sein! Wer hat praxisrelevante Ideen für das komplexe Zusammenwirken von Reichtum und ökologischer Transformation?

Teaserbild City ©

Urbane Produktion für lebendige Stadtzentren fördern und sichern - 05.06.2024

Neues Positionspapier aus der ARL 147 „Urbane Produktion fördern und bewahren“ zeigt die Potentiale von urbaner Produktion in Handwerk, Manufakturen, Landwirtschaft und Industrie für eine nutzungsgemischte, nachhaltige und sozial integrative Stadtentwicklung auf. Es gibt acht konkrete Handlungsempfehlungen aus Sicht von Wissenschaft und Praxis, um urbane Produktion in städtischen Zentren zu sichern und wieder zu stärken, um diese lebendig zu gestalten.

Weitere Pressemitteilungen


Podcasts

Eine Collage mit einer roten Gitarre, Schallplatten, CDs und Mikrofon auf der einen und Leukoplast, Tee, Taschentüchern und medizinischen Utensilien auf der anderen Seite

Podcasts und Videos

Wie Rockmusik unser Altersbild prägt

Altstars wie Mick Jagger, Bob Dylan und Madonna rocken immer noch die Bühnen.

Der Dortmunder Sozialwissenschaftler Peter Enste erforscht, wie Rockmusik mit dem Thema Alter umgeht – und kommt zu ernüchternden Ergebnissen.

Weitere Podcasts und Videos


Aktuelle Projekte

Teaserbild Stadt Wuppertal © Image by Carola68 Die Welt ist bunt...... from Pixabay

FAB.Region Bergisches Städtedreieck – Transformation des Bergischen Städtedreiecks zu einer co-kreativen Kreislaufwirtschaftsregion

In dem Projekt „Fab.Region Bergisches Städtedreieck“ wird das Transformationsprinzip der „Fab Cities“ auf die Wirtschaftsregion des Bergischen Städtedreiecks mit den Städten Wuppertal, Remscheid und Solingen übertragen.

Grafik, die die teilnehmenden Standorte und Themen des Projektes darstellt

Engaging entrepreneurial ecosystems for the youth

The Ecosys4you project is funded by the European Commission under the Horizon programme. The project partnership is committed to improve the flow of innovation resources between entrepreneurial ecosystems of the regions Ruhr in Germany, Varna in Bulgaria, and Maribor in Slovenia. It develops an entrepreneurial education programme by establishing innovative interlinkages between the actors of the entrepreneurial ecosystems. Private, public and educational actors are in the consortium and represent the three entrepreneurial ecosystems.

Teaserbild zum Thema Altenpflege © Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Evaluierung der Wirkung der Regelungen zur Entlohnung nach Tarif von Pflege- und Betreuungskräfte in der Lanzeitpflege

Ein erklärtes Ziel der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) ist die Verbesserung der Arbeits- und Entlohnungsbedingungen in den Pflegeberufen. Die Verbesserung der Arbeits- und Entlohnungsbedingungen ist ein zentraler Baustein zur Erhöhung der Attraktivität des Pflegeberufes, zur Förderung des Berufsverbleibs von Pflege- und Betreuungskräften und zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Ver-sorgung in Zeiten des Pflegefachpersonenmangels.

Das Bild zeigt zwei junge Frauen im intensiven Gespräch.

Migrant:innenökonomie Stadt Duisburg

Die Stadt Duisburg spielt eine wichtige Rolle in der Zuwanderung und Integration von Migrant:innen, nicht zuletzt aufgrund ihrer Historie als altindustrieller Standort im Ruhrgebiet. Etwa ein Viertel aller selbständigen Personen mit Migrationshintergrund leben in NRW, was über dem Bundesdurchschnitt liegt. Im Jahr 2018 wurden 39% der Neugründungen in NRW von ausländischen Staatsangehörigen durchgeführt (Kay & Nielsen, 2020). Dieser Trend spiegelt sich auch in Duisburg wider.

Weitere Projekte am IAT


Projektwebseiten

Weitere Projektwebseiten


Projekt: Digitalisierung in der Pflege als Chance für eine alters- und behindertengerechte Quartiersentwicklung in der Emscher-Lippe-Region

Webseite: https://www.digi-quartier.de/

 

 

Projekt: Neue Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von digitaler und materieller Produktion - Synergien aus der Zusammenarbeit von Designunternehmen und Handwerksbetrieben

Webseite: https://www.iat.eu/digimat

 

Projekt: Digitalisierung - Krankenhaus - Interaktion - Kompetenz

Webseite: https://www.digikik-projekt.de

 

Projekt: Masterplan Quartier - Projektinfo zu Altengerechte Quartiere

Ergebnisdokumentation mit Modulbaukasten und Projektlandkarte:

https://www.iat.eu/aq-nrw

 

Das IAT forscht auf internationaler, europäischer und regionaler Ebene in diesen fünf Themenfeldern:

Teaserbild Gesundheit & Lebensqualität

Gesundheit und Lebensqualität

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Leistungs- und Innovationsfähigkeit der Gesundheitswirtschaft zu stärken. ...

Teaserbild Märkte, Branchen und Wertschöpfungsketten

Märkte, Branchen, Wertschöpfungsketten

Das IAT erforscht Branchen und Wertschöpfungsketten in ihrer internationalen und regionalen Verortung. Dahinter steht die Erkenntnis, dass trotz fortschreitender Internationalisierung und Globalisierung...

Teaserbild Raum, Region, Stadt und Quartier

Raum, Region, Stadt und Quartier

Eine räumliche Perspektive bildet für viele am Institut laufende Projekte und vorhandene Kompetenzen den Ausgangspunkt. Funktionale bzw. soziale Räume stellen den analytischen Rahmen dar, ...

Teaserbild Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Im Rahmen der Innovationsforschung des IAT werden Innovationen in unterschiedlichen Sektoren und räumlichen Kontexten analysiert. ...

Teaserbild Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

Arbeits- und Wirtschaftsforschung setzt sich mit der Frage auseinander, ob und wie sich Arbeitswelten in ihren Strukturen, Prozessen und Beziehungen verändern. ...

Unsere Themenfelder