Institut Arbeit und Technik

Publikationen

Handbook of Migrant Entrepreneurship

Power Relations and Migrant Entrepreneurs in Local Ecosystems - A German Example

Beitrag in: Handbook on Migrant Entrepreneurship

David, A., Terstriep, J. & Zaghow, L. |

Minds, Brains and Doxa for Inclusive Entrepreneurship

The Inclusivity Tax for Migrant Entrepreneurs

David, A., Terstriep, J. & Zohaib, L. |

Teaserbild zum Thema Pflege

Tarifgerechte Entlohnung in der Pflege im Spiegel der Attraktivität des Pflegeberufs

Forschung Aktuell (2024/04)

Lenzen, J. & Evans-Borchers, M. |

Foto eines Verwaltungsgebäudes

"Im Ruhrgebiet tut sich was" - Stärken und Schwächen des Gründungsökosystems Ruhr

Forschung Aktuell (2024/05)

Flögel, F., Meyer, K., Butzin, A. & Rabadjieva, M. |

Weitere Publikationen am IAT


Stellenausschreibungen

Verwaltungsbeschäftigte/r (w/m/d)

Für den Servicebereich Administration, Information und Kommunikation suchen wir schnellstmöglich eine/n Verwaltungsbeschäftigte/n unbefristet in Vollzeit für den Bereich Drittmittelbewirtschaftung und Projektmanagement.

Mehr Informationen

Termine

Call for Papers

Themenschwerpunkt für RaumPlanung Heft 5-2024 - Die 15-Minutenstadt

Die RaumPlanung Heft 5-2024 mit dem Themenschwerpunkt „15-Minutenstadt“ erscheint Ende September 2024. Manuskripte müssen als wissenschaftliche Beiträge für das Peer Review Verfahren bis zum 15. Juni 2024, als Praxisbeiträge bis zum 15. Juli 2024 eingereicht werden.

Weitere Informationen: https://ifr-ev.de/wp-content/uploads/5-24-CfP.pdf


Weitere Termine


Presse

Arbeitslaptop

Ortsunabhängiges Arbeiten: - 17.05.2024

Immer mehr Beschäftigte arbeiten außerhalb des Firmensitzes: Ob von zu Hause oder unterwegs – Mobile Arbeit ist vielfältig. Jetzt sucht die Stadt Oberhausen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine Studie zum Thema Remote Work (ortsunabhängiges Arbeiten). Im Rahmen ihrer Smart-City-Strategie möchte die Stadt die Bedingungen für Remote Work untersuchen und besser verstehen, wie das Arbeiten jenseits der klassischen Arbeitsplätze zur Steigerung der Lebensqualität in der Stadt beitragen kann.

säulendiagramm

Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt - 16.05.2024

Eine Arbeitsgemeinschaft aus dem Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule, dem Deutschen Roten Kreuz Recklinghausen und dem Seniorenbeirat der Stadt Recklinghausen erarbeitet Unterstützungsstrategien für Seniorinnen und Senioren zur Bewältigung von sommerlichen Hitzewellen.

Pflegekraft mit elektronischen Daten

Wie kann Digitalisierung in Krankenhäusern erfahrbaren Nutzen stiften?- 16.04.2024

In Krankenhäusern arbeiten Gesundheitsprofessionen zunehmend digital gestützt. Erhofft werden Effizienzgewinne, eine Entlastung der Beschäftigten und höhere Versorgungsqualität. Doch diese digitale Dividende ist kein Selbstläufer. Wie Digitalisierungsprozesse in Krankenhäusern in der Praxis nutzenstiftend orientiert gestaltet werden können, zeigt das im Kohlhammer Verlag erschienene Buch “Krankenhausarbeit digital: Betriebliche Digitalisierungsprozesse mitarbeiterorientiert gestalten” (Herausgeber:innen: L.Schröer, C. Bräutigam, C. Schmidt und M. Evans-Borchers vom Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen).

Teaserbild zum Thema Pflege © Image by Rosy / Bad Homburg / Germany from Pixabay

Tarifgerechte Löhne in der Pflege – aber nur begrenzt? - 09.04.2024

Seit September 2022 müssen in der Pflege tarifgerechte Löhne gezahlt werden. Mit diesen gesetzlichen Neuregelungen des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) sollte die Attraktivität des Pflegeberufs gesteigert werden. Pflegeeinrichtungen und -dienste bundesweit sind verpflichtet, ihre Pflege- und Betreuungskräfte mindestens in Höhe von in der jeweiligen Region geltenden Tarifverträgen bzw. kirchlichen Arbeitsrechtsregelungen zu entlohnen. Das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule Gelsenkirchen) nahm die Bestimmungen unter die Lupe.

Weitere Pressemitteilungen


Podcasts

Eine Collage mit einer roten Gitarre, Schallplatten, CDs und Mikrofon auf der einen und Leukoplast, Tee, Taschentüchern und medizinischen Utensilien auf der anderen Seite

Podcasts und Videos

Wie Rockmusik unser Altersbild prägt

Altstars wie Mick Jagger, Bob Dylan und Madonna rocken immer noch die Bühnen.

Der Dortmunder Sozialwissenschaftler Peter Enste erforscht, wie Rockmusik mit dem Thema Alter umgeht – und kommt zu ernüchternden Ergebnissen.

Weitere Podcasts und Videos


Aktuelle Projekte

Grafik, die die teilnehmenden Standorte und Themen des Projektes darstellt

Engaging entrepreneurial ecosystems for the youth

The Ecosys4you project is funded by the European Commission under the Horizon programme. The project partnership is committed to improve the flow of innovation resources between entrepreneurial ecosystems of the regions Ruhr in Germany, Varna in Bulgaria, and Maribor in Slovenia. It develops an entrepreneurial education programme by establishing innovative interlinkages between the actors of the entrepreneurial ecosystems. Private, public and educational actors are in the consortium and represent the three entrepreneurial ecosystems.

Pfeile nach oben mit Geschäftsfrau im Hintergrund

Entgeltunterschiede zwischen Branchen

Das Projekt zielt darauf, Entgeltunterschiede zwischen Branchen zu ermitteln, deren Ursachen und Einflussfaktoren zu identifizieren, diese vertiefend zu analysieren und die Erkenntnisse konzeptionell für Aufwertungsstrategien nutzbar zu machen.

Teaserbild Pflegekraft © Bild von Kevin Hartung auf Pixabay

Studie zur Klärung und Einordnung von Begrifflichkeiten der individuellen Gesundheitsförderung

Die stark zunehmende Anzahl an chronischen Erkrankungen hebt die Notwendigkeit nach weiteren Forschungserkenntnissen im Bereich der Gesundheitsförderung hervor. Mit Gesundheitsförderung ist insbesondere die Stärkung und der Aufbau von gesundheitlichen Ressourcen und Lebensweisen gemeint, um durch selbstbestimmtes Handeln die individuellen Gesundheitschancen zu erhöhen

Teaserbild Change © Photo by Ross Findon on Unsplash

Gesellschaftliche Innovationsfähigkeit stärken

Das Projekt »GIs – Gesellschaftliche Innovationsfähigkeit stärken« hat zum Ziel, gesellschaftliche Innovationskapazitäten in strukturschwachen Regionen in Deutschland zu analysieren, um neue Erklärungsansätze und Modelle für die Entstehung und Nutzbarmachung von Innovationen für einen erfolgreichen regionalen Strukturwandel zu entwickeln.

Weitere Projekte am IAT


Projektwebseiten

Weitere Projektwebseiten


Projekt: Digitalisierung in der Pflege als Chance für eine alters- und behindertengerechte Quartiersentwicklung in der Emscher-Lippe-Region

Webseite: https://www.digi-quartier.de/

 

 

Projekt: Neue Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von digitaler und materieller Produktion - Synergien aus der Zusammenarbeit von Designunternehmen und Handwerksbetrieben

Webseite: https://www.iat.eu/digimat

 

Projekt: Digitalisierung - Krankenhaus - Interaktion - Kompetenz

Webseite: https://www.digikik-projekt.de

 

Projekt: Masterplan Quartier - Projektinfo zu Altengerechte Quartiere

Ergebnisdokumentation mit Modulbaukasten und Projektlandkarte:

https://www.iat.eu/aq-nrw

 

Das IAT forscht auf internationaler, europäischer und regionaler Ebene in diesen fünf Themenfeldern:

Teaserbild Gesundheit & Lebensqualität

Gesundheit und Lebensqualität

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Leistungs- und Innovationsfähigkeit der Gesundheitswirtschaft zu stärken. ...

Teaserbild Märkte, Branchen und Wertschöpfungsketten

Märkte, Branchen, Wertschöpfungsketten

Das IAT erforscht Branchen und Wertschöpfungsketten in ihrer internationalen und regionalen Verortung. Dahinter steht die Erkenntnis, dass trotz fortschreitender Internationalisierung und Globalisierung...

Teaserbild Raum, Region, Stadt und Quartier

Raum, Region, Stadt und Quartier

Eine räumliche Perspektive bildet für viele am Institut laufende Projekte und vorhandene Kompetenzen den Ausgangspunkt. Funktionale bzw. soziale Räume stellen den analytischen Rahmen dar, ...

Teaserbild Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Im Rahmen der Innovationsforschung des IAT werden Innovationen in unterschiedlichen Sektoren und räumlichen Kontexten analysiert. ...

Teaserbild Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

Arbeits- und Wirtschaftsforschung setzt sich mit der Frage auseinander, ob und wie sich Arbeitswelten in ihren Strukturen, Prozessen und Beziehungen verändern. ...

Unsere Themenfelder