Titelbild

Publikationen

Presse

Gärtner, Stefan
2018: Von Wien lernen: das Ruhrgebiet kann auf vieles stolz sein. Aber es sollte neue Chancen nutzen - auch im Produktionssektor. In: Süddeutsche Zeitung, 14.5.2018, S. 18 PDF


Gärtner, Stefan
2016: Gefährliche Größe: Sparkassen und Genossenschaftsbanken müssen sich reformieren, heißt es - und durch Fusionen wachsen. Das aber wäre falsch. In: Süddeutsche Zeitung, 29.8.2016, S. 18 Weblink


Gärtner, Stefan / Schepelmann, Philipp
2013: Standortfaktor Hippies: soziale Initiativen wie Occupy und Anti-Atomkraft-Bewegung sind gut für die deutsche Wirtschaft. In: Süddeutsche Zeitung, 2.4.2013 PDF


Flögel, Franz / Gärtner, Stefan
2010: Bewährte Partner auch in Krisen: Konzept mit sozialen und ökologischen Aspekten. In: Die SparkassenZeitung 73, Nr. 27, 9.7.2010, Beilage 7, S. B6


Gärtner, Stefan
2009: Kreditvolumina wurden sogar ausgedehnt: regional verwurzelte Institute stabilisieren Finanzmärkte und regionale Wirtschaft. In: Die SparkassenZeitung, Beilage Oktober 2009, S. B3


Gärtner, Stefan
2008: Öffentliche Banken in der Legitimationskrise: bei aller berechtigten Kritik an den Landesbanken: die Sparkassen sind mit ihrem Geschäft vor Ort selbst in strukturschwachen Gebieten erfolgreich und tragen zur Stabilisierung der Regionen und Bankenmärkte bei. In: Süddeutsche Zeitung, 2./3.2.2008, 1 S.


Gärtner, Stefan
2004: Neue Wege in den Regionen: Kommunen sollten ihre Kreditinstitute bei Fusionskonzepten unterstützen; innovative Konzepte notwendig; Forum: Die Zukunft der Sparkassen. In: Süddeutsche Zeitung, 26.01.2004