„Lebensmittel aus’m Pott“

Vernetzungstreffen „Ruhrgebiet quo vadis? 22. September 2021, Gelsenkirchen

Pressemitteilung vom 17.09.2021
Redaktion: Claudia Braczko
  1. September 2021, 16 -18 Uhr, St. Joseph Kirche, Grillostraße 62, 45881 Gelsenkirchen

Das Ruhrgebiet bietet in der Lebensmittelbranche eine große Vielfalt. Neben Hidden Champions, die ihre Produkte weltweit verkaufen, gibt es vom Großunternehmen bis zum Kleinstbetrieb, von Primärprodukten der Landwirtschaft über verschiedene Weiterverarbeitungsschritte, wie bspw. In einer Schokoladenmanufaktur, bis hin zu fertigen Gerichten eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure. Das erste ruhrgebietsweite Vernetzungstreffen des Forschungsprojekts UrbaneProduktion.Ruhr zum Thema "Lebensmittel aus'm Pott", lädt deshalb Unternehmen der Lebensmittelproduktion aus dem gesamten Ruhrgebiet ein, um neue Kooperationen und Ideen anstoßen.

Die Veranstaltung unter Federführung des Instituts Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule Gelsenkirchen) in Zusammenarbeit mit die Urbanisten e.V. und der Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen richtet sich gezielt an Unternehmen aus der Nahrungsmittelbranche und Organisationen, die sich mit der Produktion, dem Handel und der Vermarktung von Produkten aus dem Ruhrgebiet beschäftigen oder zukünftig beschäftigen möchten.

Vorgesehen ist ein kurzer Einblick in das Forschungsprojekt UrbaneProduktion.Ruhr, das sich mit Chancen, Herausforderungen und der Umsetzung von urbaner Produktion im Ruhrgebiet und neue Konzepte und innovative Ideen zum Thema Regionalvermarktung und regionaler Versorgung vorstellt. Anschließend möchten die Organisator:innen mit den Teilnehmenden über Ihre eigenen Herangehensweisen, Erfahrungen und Ideen zum Thema Regionalvermarktung ins Gespräch kommen und Ihnen vor allem auch die Gelegenheit geben, sich untereinander zu vernetzen und andere Betriebe kennenzulernen.

Anmeldung bis zum 20. September 2021 im Buchungsformular unter folgendem Link: https://walnussundgewebe.ruhr/events/vernetzungstreffen-ruhrgebiet-quo-vadis-lebensmittel-ausm-pott/

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Praxisphase des Verbundprojektes „UrbaneProduktion.Ruhr“, dem Festival „Walnuss und Gewebe – Gelsenkirchen produziert!“: Mit der Zwischennutzung der Schalker St. Joseph Kirche in der zweiten Jahreshälfte 2021 schafft das Team von UrbaneProduktion.Ruhr Raum und Gelegenheit, neue ökonomische Visionen für Gelsenkirchen zu diskutieren, gemeinsam mit den Menschen vor Ort positive Zukunftsbilder zu zeichnen, Ideen umzusetzen und konkrete Entwicklungen anzustoßen. Bei Workshops, Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen treffen Nachbar:innen auf junge Gründer:innen und alteingesessene Unternehmer:innen.

Mehr Informationen zu dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt https://walnussundgewebe.ruhr

Logo UP
Urbane.Produktion.Ruhr

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Kerstin Meyer(Raumkapital)