Titelbild

Soziale, organisatorische und technische Innovationen

Im Rahmen der Innovationsforschung des IAT werden Innovationen in unterschiedlichen Sektoren und räumlichen Kontexten analysiert. Einem breiten Verständnis folgend, sind die Forschungsgegenstände soziale, organisatorische sowie technologische Innovationen,  die häufig auch als integraler Bestandteil aller Innovationsprozesse zugrunde gelegt werden. Das angewandte Methodenspektrum reicht von der Auswertung von Sekundärdaten bspw. im Rahmen von Patentanalysen bis zu prozessorientierten, quantitativen oder qualitativen Erhebungsverfahren wie z.B. Innovationsbiographien. Von zentralem Interesse sind Innovationsakteure, -netzwerke und -systeme, Treiber und Barrieren von Innovations(diffusions)prozessen, der Einfluss des sektoralen und räumlichen Kontexts ebenso wie Governancestrukturen und neue Geschäftsmodelle.

Projekt

Konzept fast accompany

fast accompany

Gegenstand des vom BMBF geförderten Technikverbundprojektes fast ist die Entwicklung echtzeitfähiger vernetzter Sensor- und Aktorensysteme mit Reaktionszeiten von nur 1-10 Millisekunden. Konkrete Anwendungsfelder stellen die Bereiche Kommunikation, Sicherheit, Mobilität, Produktion und Gesundheit dar. In dem Verbund arbeiten im Rahmen von 15 Projekten rund 70 Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen.

mehr