Titelbild

Wege zu einer nachhaltigen lokalen Wirtschaftsstruktur

IAT begleitet Projekt »Bottrop 2018+« beim Transfer

Pressemitteilung vom 07.01.2020
Redaktion: Claudia Braczko

Das Forschungsprojekt »Bottrop 2018+ - auf dem Weg zu einer nachhaltigen und resilienten Wirtschaftsstruktur« wird in den nächsten zwei Jahren von der Stadt Bottrop und dem Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) weitergeführt. Das IAT wird sich im Anschlussvorhaben darauf fokussieren, ein modulares Transferkonzept in Zusammenarbeit mit mehreren Partnerkommunen zu erarbeiten, für das Bottrop als „Blaupause“ fungiert.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt »Bottrop 2018plus« hat die Transition städtischer Wirtschaftsstrukturen in den Blick genommen, die eine langfristige Transformation begünstigt. Innerhalb von drei Jahren haben die Stadt Bottrop mit dem Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement, das Faktor 10–Institut für nachhaltiges Wirtschaften und das Institut Arbeit und Technik am Standort Bottrop innovative Governance-Modelle ausprobiert, bei denen die lokalen Akteure aktiv in kooperative Gestaltungsprozesse eingebunden wurden.

Unter anderem wurde in dem Projekt die Wirtschaftsallianz Bottrop gegründet als langfristige Struktur zur Beteiligung von Unternehmen an der Standortentwicklung. Wirtschaftsförderung und Unternehmen haben gemeinsam einen Zukunftsplan entworfen und drei Reallabore wurden mit Wirtschaftsakteuren am Standort durchgeführt.

Weitere Projektinfos, Kontakte und die Broschüre »Lokale Wirtschaftsstrukturen transformieren – Gemeinsam Zukunft gestalten«: www.wirtschaftsstrukturen.de