Titelbild

Forschungswerkstatt Finanzgeographie am IAT bringt Wissenschaft und Praxis zusammen

Pressemitteilung vom 07.11.2019
Redaktion: Claudia Braczko

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, England, Luxemburg und Österreich diskutierten ihre neusten Arbeiten auf der vom Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) organisierten Forschungswerkstatt Finanzgeographie. Die Forschungswerkstatt wird seit 2005 regelmäßig von unterschiedlichen Hochschulen veranstaltet und bringt Forschung zum Thema Finanzen aus Geographie, Raum- und Wirtschaftswissenschaften zusammen. Mit Vorträgen von Bernhard Lukas (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gelsenkirchen) und Nicole Brand (Sparkassenstiftung für internationale Kooperation) setzten erstmalig auch Praktikerinnen und Praktiker Impulse und diskutierten mit der Wissenschaft, ganz im Sinne der transdisziplinären Forschung.

 

Abbildung Finanzgeographie1
Dr. Stefan Gärtner (IAT) im Gespräch mit Bernhard Lukas (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gelsenkirchen). Fotos: IAT/Flögel

Unter dem Motto aktuelle Umbrüche und Herausforderungen im Finanzsektor wurde unter anderem die Zukunft von Banken im Licht neuer Fintech-Innovationen und Digitalisierung diskutiert. So wurde die Frage erörtert, ob die Diversität von Banken- und Finanzsystemen abnimmt, da beispielsweise genossenschaftliche Banken privatisiert und regionale Banken zusammengelegt werden. Weitere Themen waren räumliche Unterschiede in den Investitionen durch Business Engels und Crowdfunding-Plattformen, Finanzierungsinstrumente bei der Bekämpfung des Klimawandels und zur Integration von Geflüchteten, Gesundheitsversorgung als Finanzanlage und Kryptocoins als Finanzierungsinstrument. Insgesamt zeigte die Veranstaltung das breite Spektrum der Finanzgeographischen Forschung.

Abbildung Forschungswerkstatt Finanzgeographie 2019 - Tagungsprogramm2
PDF öffnen
Programm

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Franz Flögel(Raumkapital)

Abbildung Finanzgeographie2
Prof. Neil Lee (London School of Economic and Social Sciences) stellt seine Forschung vor.
Abbildung Finanzgeographie3
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard H. Schmidt (Goethe Universität Frankfurt) in der Diskussion.