Titelbild

Work and Care: Betriebliche und regionale Dienstleistungen für pflegende Erwerbstätige in KMU / work & care

Ziel und Aufgabenstellung

Ziel des Projektes work & care ist die Entwicklung eines Kompetenzverbundes, der sowohl soziale als auch digitale Beratungs- und Unterstützungsangebote für Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) sowie pflegende Erwerbstätige in der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) vernetzt, bündelt und innovativ weiterentwickelt. Work & care verbindet Arbeits- und Lebenswelt als ganzheitlichen Ansatz: Sowohl die KMU als auch die pflegenden Erwerbstätigen werden in betrieblichen, überbetrieblichen sowie in nachbarschaftlich-ehrenamtlichen und technisch-digitalen Lösungsansätzen wirksam unterstützt.

Vorgehen

Work & care wird als Verbundprojekt gemeinsam mit dem Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL (ZIG), dem Zukunftsbüro des Kreises Lippe, dem Institute Industrial IT der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (inIT), der Fachhochschule Bielefeld sowie dem Netzwerk PlanG realisiert. Das Gesamtprojekt wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE.NRW) gefördert.

Aus den verschiedenen Perspektiven von pflegenden Erwerbstätigen, ehrenamtlichen Unterstützer*innen sowie Funktionsträger*innen von KMUs und professionellen Dienstleistungsunternehmen werden zunächst Bedarfe und Bedürfnisse sowie Ressourcen und Entwicklungsherausforderungen erhoben. Um die Ausgangslage zu bestimmen und Weiterentwicklungsbedarfe bezüglich Unterstützungsmaßnahmen ableiten zu können, werden unterschiedliche methodische Zugänge gewählt: Quick-Checks und Experteninterviews werden durchgeführt, strukturierte Netzwerkkarten eingesetzt und themenspezifische Workshops realisiert. Auf dieser Grundlage werden soziale und technische Lösungen für die Vereinbarkeitsproblematik (weiter)entwickelt. Diese werden erprobt und im Rahmen einer formativen Evaluation auf Passgenauigkeit, Akzeptanz sowie Eignung zur Förderung der Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit untersucht. Eine Optimierung der entwickelten Lösungsansätze sowie deren nachhaltige Implementierung werden hierdurch unterstützt.

Weitere Projekte