Titelbild

Projekt eLearning für KMU

Internationale Konferenz in Brüssel

Pressemitteilung vom 05.02.2008
Redaktion: Claudia Braczko

Wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mittels eLearning die Effizienz ihrer Arbeit und Geschäftstätigkeit verbessern können ist zentrales Thema einer Internationalen Konferenz “Improving eLearning practices within SMEs” am 14. April 2008 in Brüssel. Die Konferenz in Zusammenarbeit mit der nordrhein-westfälischen Landesvertretung in Brüssel bildet den Abschluss des europäischen Forschungsprojektes SIMPEL, in dessen Rahmen das Institut Arbeit und Technik (IAT) der Fachhochschule Gelsenkirchen und seine europäischen Partner nationale und europäische eLearning-Projekte hinsichtlich ihrer Weiterbildungsstrategien, Methoden, technischen Voraussetzungen, des formellen und informellen Erwerbs von eCompetence und der vermittelten Qualifikationen untersuchten. Modelle für nachhaltige Weiterbildungsstrategien – unter Einbeziehung von eLearning – und ihre Einsatzmöglichkeiten wurden in Seminaren und Workshops zusammen mit KMU-Verantwortlichen und eLearning-Experten diskutiert.

Die Projektpartner aus Deutschland, Italien, Irland, den Niederlanden und Ungarn sowie Wissenschaftler und Praktiker aus ganz Europa stellen in Brüssel ihre Ergebnisse vor und tauschen Erfahrungen aus, wie der Einsatz von eLearning in KMU verbessert werden kann. Die Konferenz richtet sich an Personalverantwortliche und Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen, KMU-Berater, Weiterbildungsanbieter und Ausbilder für bzw. in KMU sowie eLearning-Anbieter. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Referentenbeiträge in diesem Kontext sind willkommen.

Weitere Informationen zum Projekt und zur Konferenz unter http://www.simpel-net.eu

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Ileana Hamburg