Titelbild

Finanzsysteme als Teil des Modells Deutschland: Unternehmensfinanzierung im internationalen Vergleich aus einer räumlichen Perspektive / FinVER

Ziel und Aufgabenstellung

Die Studie soll einen Überblick über Finanzsystem-Varianten in ihrer räumlichen Einbettung geben und die Frage nach unterschiedlichen Wirkungen der Finanzregime beantworten. Konkret werden folgende Ziele verfolgt:

Erstens eine „Landkarte Finanzwirtschaft“ zu erstellen, die einerseits einen Überblick über den Status-Quo und Trends hinsichtlich der Funktionen, Kompetenzen und Reputationen bestimmter Finanz- und Off-Shore-Plätze bietet und dies anderseits in Verbindung mit den jeweiligen nationalen Finanzsystemen im Hinblick auf den Faktor räumliche Nähe setzt. Hierbei geht es auch darum, die Wirkungen (und den Nutzen) zivilgesellschaftlicher Bewegungen an bestimmten Finanzplätzen (beispielsweise Occupy Frankfurt) auf die Finanzwirtschaft, die Fachmedien und die Politik zu untersuchen.

Zweitens werden Fallstudien von Finanzintermediationen in ihrer räumlichen Einbettung für einzelne Nationalstaaten herausgearbeitet und einerseits in Bezug auf die Frage nach der Arbeitszufriedenheit für die Bankangestellten gestellt und anderseits in Bezug auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wirkungen kontrastiert.

Drittens soll darauf aufbauend aufgezeigt werden, welche Finanzarchitektur (dezentral vs. zentral) stärker zum volkswirtschaftlichen Wachstum beiträgt und weniger krisenanfällig ist.

Viertens geht es darum, zu debattieren, welche Finanzsystemelemente in welchen Regimen, vor dem Hintergrund der dort vorzufindenden Mentalitäten, Kulturen, Werte, Normen, Institutionen und Strukturen den größten gesellschaftlichen Nutzen versprechen.

Fünftens sollen Finanzintermediäre (dezentrale versus zentrale) im Hinblick auf ihren Beitrag für eine ausgeglichene Regionalentwicklung betrachtet werden.

Sechstens wird diskutiert, wie eine zukunftsweisende Finanzarchitektur aussehen kann und welche gesellschaftlich relevanten Kompetenzen dabei welche Finanzplätze einnehmen sollten.

Siebtens ist die Frage zu klären, welchen Einfluss die Organisationskultur und -struktur der Finanzintermediäre auf die Möglichkeit hat, relevantes Wissen in die Kreditvergabeentscheidung einfließen zu lassen. Dabei geht es nicht nur um die Frage, wie die Verwendung der Ressource „lokales Wissen“ durch die Unternehmensorganisation gefördert wird, sondern auch um Faktoren wie Identifizierung und Werte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Vorgehen

Kernelement des Forschungsvorhabens ist sowohl der Vergleich zwischen dezentralen und zentralen Finanzregimen als auch, als eine Synthese daraus, zwischen nationalstaatlichen Finanzsystemen. Ausgangspunkt bildet eine Globalanalyse (Modul I) nationalstaatlicher Varianten des Finanzkapitalismus, die einen Überblick über globale Trends und grundsätzlich unterschiedliche Funktionsweisen von Finanzmärkten schafft. Dieses Modul soll theoretische und empirische Grundlagen für Modul II liefern, indem mit Hilfe von Länderstudien konkrete nationalstaatliche Finanzregime und ihre internationalen Verflechtungen vergleichend untersucht werden sollen. Drei europäische Staaten mit möglichst kontrastierenden Finanzregimen (Begründung folgt unter Modul II) wurden hierbei gewählt. Deutschland soll dabei als Referenzraum gelten und immer vergleichend in die detaillierte Untersuchung einbezogen werden. Die Studien werden in einer Synthese zusammenfließen (Modul III) und einen Überblick über Finanzkapitalismus-Varianten geben, so zur empirisch fundierten Weiterentwicklung des Varietees of Financial Capitalism Ansatzes beitragen und vor allem einen Beitrag zur Gestaltung einer auf Langfristigkeit ausgerichteten Finanzwirtschaft leisten.

Weitere Projekte


Methodisch erschließt das Projekt die Transaktionsdaten des Private-Equity-Marktes, die von den Informationsdienstleistern...
Mehr

Für viele Unternehmen ist der eigene Standort von großer Bedeutung. Beziehungsnetzwerke von Unternehmen...
Mehr


Warning: strpos(): Offset not contained in string in /usr/local/apache2/htdocs/redaxo/include/classes/class.rex_article_base.inc.php(395) : eval()'d code on line 1320
...
Mehr