Titelbild

Konzeptstudie für den Aufbau des Netzwerks Gesundheitswesen und medizinische Versorgung Bad Kissingen - Rhön-Grabfeld / KonzeptBadKissingen

Ziel und Aufgabenstellung

Das Regionalmanagement der Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld hat sich zum Ziel gesetzt, die Potenziale der Gesundheitswirtschaft in der Region weiter zu stärken und auszubauen. Zur Ermittlung dieser regionalen gesundheitswirtschaftlichen Potenziale wurde das Institut Arbeit und Technik beauftragt, eine Studie zur „Gesundheitswirtschaft in Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld“ zu erarbeiten.

Ziel des Auftrages war zum einen, datengestützt die wirtschaftliche und beschäftigungspolitische Bedeutung der Gesundheitswirtschaft zu ermitteln und zu analysieren. Hauptaugenmerk war aber zum anderen, Potenziale, aber auch Herausforderungen in ausgewählten Entwicklungsfeldern zu erkennen und entlang genereller Entwicklungstrends zu bewerten. Aus diesen Erkenntnissen wurden Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der Gesundheitswirtschaft generiert.

Vorgehen

Neben Literatur- und Internetrechechen wurden zu diesem Zweck quantitative Analysen zur Bevölkerungsentwicklung sowie Beschäftigungsentwicklung in den beiden Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld durchgeführt. Im Rahmen der empirischen Erhebung wurden zudem leitfadengestützte Interviews mit ausgewählten Akteuren aus der Gesundheitswirtschaft geführt. Darüber hinaus haben im Rahmen des Projektes drei Workshops stattgefunden, um den Dialog mit den Akteuren vor Ort zu fördern, die ermittelten Ergebnisse zu reflektieren und Wege zu erörtern, wie diese fruchtbar gemacht werden können. Die Ergebnisse sind abschließend in einem Endbericht zusammengeführt worden.