Titelbild

LLL Readiness in SMEs - Bereitschaft kleiner und mittlerer Unternehmen für Life Long Learning / ReadiSME

Ziel und Aufgabenstellung

Die Ergebnisse einer Vielzahl von Projekten, Studien und Gesprächen mit KMU-Vertretern und Beratern zeigen, dass sich viele KMU, besonders in den neuen Mitgliedsländern wie Rumänien und Ungarn, in einer sehr prekären Lage befinden. Hauptgründe dafür sind mangelnde Fachkenntnisse und Kompetenzen in vielen Bereichen. Prozesse des lebenslangen Lernens (LLL) und nachhaltige Strategien für Wandel und Innovation, die nötig sind, um die Situation zu verbessern, sind in europäischen KMU größtenteils nicht vorhanden. Um diese Situation zu beheben, sind noch immer große Anstrengungen auf nationaler und europäischer Ebene nötig, um das Bewusstsein zu schärfen und um KMU-Managern, Beratern und anderen Dienstleistern bewährte Konzepte und Instrumente anbieten zu können.
Das vorgeschlagene Projekt war hauptsächlich ein Disseminations- und Valorisationsprojekt von Erfolgsmethoden und erfolgreichen e-learning-Ergebnissen von Leonardo und nationalen Projekten vergangener Jahre, einschließlich der Aktivitäten nationaler und europäischer Netzwerke, wie die des deutschen D-ELAN, des irischen Skillsnet und Aqua TT, um lebenslange Lernstrategien und Vorgaben für KMU zu entwickeln und zu verbessern.
Ein Schlüsselfaktor, um lebenslange Lernstrategien und Konzepte in KMU und anderen Organisationen zu implementieren, ist die Untersuchung der “Bereitschaft zum lebenslangen Lernen” in den betroffenen Organisationen, was bis jetzt stark vernachlässigt wurde.
Diese fehlende Bereitschaft, ist ein Hauptgrund für den begrenzten Erfolg von e-learning, von lebenslangen Lernstrategien und von der Implementierung von Nachhaltigkeit. Dies ist eine Erkenntnis des SIMPEL Projekts. Das neue Projekt richtete sich daher auf Methoden, die Stufen der Bereitschaft für lebenslanges Lernen in KMU aufzubauen und das lebenslange Lernen in einer stufenweise Vorgehensweise gemäß den unterschiedlichen Stufen der Bereitschaft zu implementieren, gleichzeitig wird an dem Erreichen eines erhöhten Einsatzes gearbeitet. In Kombination mit den Modellen und Vorgaben, die im vom IATkoordinierten Projekt SIMPEL entwickelt wurden, wurden best-practice Erfahrungen der Bereitschaft in regionalen, nationalen und europäischen Workshops und Gesprächen mit Experten disseminiert und valorisiert.

Vorgehen

Einige durchgeführte Aktivitäten:

  • Entwicklung eines Rahmens (Framework) für die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen
  • relevante Projekte, Methoden und Literatur identifizieren und analysieren (bzgl. e-learning Bereitschaft, Hindernisse beim e-learning in KMU)
  • Interviews mit Projektkoordinatoren
  • Umfrage unter Unternehmen bezüglich lebenslangem Lernen und dafür benötigte begleitende Maßnahmen
  • mögliche Lern-Werkzeuge und Technologien für das e-learning ausfindig machen, wie verschiedene Plattformen, Web 2.0
  • über Ergebnisse berichten und das Framework aufgrund der Ergebnisse verbessern
  • Empfehlungen für erfolgreiches Einführen und Erhalten von lebenslangem Lernen in KMU
  • Workshop mit Unternehmen und eine europäische Konferenz, um die Ergebnisse zu disseminieren und zu valorisieren.
    Die Kooperation von Partnern bei der Entwicklung von effizienten Strategien für die KMU wird fortgesetzt.

Weitere Projekte


Der öffentlichen Debatte über den Besitz von „Luxusartikeln“ in Form von „Smartphones“ seitens...
Mehr

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist ein viel diskutiertes Thema und wird derzeit überwiegend...
Mehr

Im Rahmen des Projektes werden betriebliche Gestaltungsfelder für Gesundheitsförderung...
Mehr