Titelbild

Gesundheitswirtschaft im Landkreis Marburg-Biedenkopf / GesuwiMaBi

Ziel und Aufgabenstellung

Die Gesundheitswirtschaft spielt unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine tragende Rolle im Landkreis Marburg-Biedenkopf: Mit mehr als 12% Beschäftigen arbeiten überdurchschnittlich viele Menschen im Bereich der Gesundheitswirtschaft. Vor diesem Hintergrund hat der Kreistag Marburg-Biedenkopf beschlossen, sich für den Ausbau der gesundheitswirtschaftlichen Potenziale in dieser Region weiter zu engagieren. Um die Weichen für die zukünftige Entwicklung stellen zu können, ist aber eine genaue Kenntnis des derzeitigen „Status Quo“ der Gesundheitswirtschaft im Landkreis Marburg-Biedenkopf genauso erforderlich wie ein Herleiten und ein Anstoßen Zukunft schaffender Initiativen und Projekte. Mit Hilfe einer Analyse wurde die Position des Landkreises im Vergleich zum Bund und zum Bundesland Hessen aufgezeigt. Es sollten zum einen Stärken, zum anderen aber auch Schwächen identifiziert werden, so dass Perspektiven und Lösungsvorschläge für die Region aufgezeigt werden konnten.

Vorgehen

Das Projekt beinhaltete sowohl Methoden der quantitativen als auch der qualitativen Sozialforschung. Im quantitativen Teil wurden relevante Daten zur Bevölkerung und Beschäftigung zusammengetragen und ausgewertet. Im qualitativen Teil der Studie wurden leitfadengestützte Expertengespräche mit ausgewählten Vertretern und Vertreterinnen der Gesundheitswirtschaft der Region durchgeführt. Die Ergebnisse ermöglichten es, Handlungsfelder und Hinweise auf mögliche Bedarfe zu identifizieren. Im Anschluss wurden die Ergebnisse in Form eines Abschlussberichts zusammengetragen.