Titelbild

Die Evolution der wissensbasierten Volkswirtschaft / EwiVowi

Ziel und Aufgabenstellung

Das Projekt hatte ein wissenschaftliches und ein gesellschaftspolitisches Ziel. Das wissenschaftliche Ziel bestand in einer systematischen Klärung der Entwicklung der wissensbasierten Volkswirtschaft. Gesellschaftspolitisches Ziel ist die Identifizierung von Möglichkeiten und Strategien zur Gestaltung dieser Entwicklung gewesen. Das Projekt ging von der Annahme aus, dass die Transformation der industriellen zur wissensbasierten Volkswirtschaft ein evolutionärer Prozess ist. Evolutionäre Prozesse sind nicht determiniert, sondern offen und damit grundsätzlich auch gestaltbar. In dem Projekt standen drei Entwicklungsdimensionen und Gestaltungsebenen im Fokus des Interesses: Erstens, die Entwicklung von Produktionskonzepten, zweitens, die Entwicklung des Bildungssystems und drittens die Entwicklung regionaler Strukturen.

Das Projekt führte unterschiedliche Forschungsaktivitäten zur Entwicklung einer systematischen Basis für den Aufbau eines neuen Forschungsschwerpunktes am Institut und die Entwicklung von drittmittelgeförderten Projekten zusammen.

Vorgehen

Im Kern des Projektes stand eine transdisziplinäre Analyse des Forschungsstandes. Ausgangspunkt ist dabei das von derOECD und ihrem wissenschaftlichen Umfeld entwickelte Konzept der wissensbasierten Volkswirtschaft und dessen “Logik”. Dieses Konzept wird auch in Zukunft systematisch rekonstruiert und dann weiter ausdifferenziert.